0
Landgericht Paderborn: Die Paderborner Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen einen mutmaßlichen Geldautomatensprenger aus den Niederlanden. - © Lena Henning
Landgericht Paderborn: Die Paderborner Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen einen mutmaßlichen Geldautomatensprenger aus den Niederlanden. | © Lena Henning

Bad Lippspringe Anklage wegen gesprengtem Geldautomaten in Bad Lippspringe erhoben

Niederländer muss sich wegen Diebstahls in einem besonders schweren Fall verantworten

Andreas Götte Andreas Götte
14.08.2019 | Stand 14.08.2019, 17:13 Uhr

Bad Lippspringe/Paderborn. Im Fall der Sprengung eines EC-Geldautomaten in der Filiale der Deutschen Bank in Bad Lippspringe im Dezember 2017 wurde im Paderborner Landgericht aus Fristgründen nur die Anklage verlesen. Ein 53-jähriger niederländischer Staatsbürger aus Utrecht muss sich wegen Diebstahls in einem besonders schweren Fall verantworten. Der Vorwurf des gemeinschaftlich schweren Bandendiebstahls wurde fallengelassen. Ursprünglich war von mindestens zwei weiteren unbekannten Tätern ausgegangen.

realisiert durch evolver group