Stemwede hatte vor gut drei Jahren diese Tempo-Messgeräte gekauft. Die Geräte stellte Bürgermeister Kai Abruszat damals NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst vor. - © Joern Spreen-Ledebur
Stemwede hatte vor gut drei Jahren diese Tempo-Messgeräte gekauft. Die Geräte stellte Bürgermeister Kai Abruszat damals NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst vor. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Stemwede Bau von Bodenwellen in Stemwede hat ein Nachspiel

Der Bau von neuen Aufpflasterung in Levern sorgt für Diskussion. Während der Ratssitzung nahm die FWG Stellung. Die SPD fordert die Mitsprache des Rates ein.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede. Die neuen Bodenwellen auf der Leverner Buchhofstraße und Auf dem Buchhof sorgen weiter für Diskussionen. Nicht alle Anlieger waren im Vorfeld des Baus von der Gemeinde informiert worden, wie die NW berichtete. Die Politik war nicht beteiligt. Die Gemeinde bezeichnete die Aktion als laufendes Geschäft der Verwaltung - und das wollen Ratsmitglieder nicht so einfach auf sich beruhen lassen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!