Susanne und Uwe Altvater freuen sich zusammen mit Fuhrparkchef Torben Link (2.v.l.) über das neue Transportfahrzeug. Es wird noch eine vollumfängliche Küchenausstattung in Rollcontainern erhalten. - © Sonja Rohlfing
Susanne und Uwe Altvater freuen sich zusammen mit Fuhrparkchef Torben Link (2.v.l.) über das neue Transportfahrzeug. Es wird noch eine vollumfängliche Küchenausstattung in Rollcontainern erhalten. | © Sonja Rohlfing

NW Plus Logo Stemwede Der "Neue" beim DRK Stemwede ist ein 9,5 Tonner

Das Logistikfahrzeug des Katastrophenschutzes ist multifunktional einsetzbar. Insgesamt sind drei Fahrzeuge dieser Art im Kreisgebiet stationiert.

Sonja Rohlfing

Stemwede. Der „Neue“ beim Deutschen Roten Kreuz Stemwede ist ein 9,5 Tonner. Die Ausstattung, ein auf zwölf Rollwagen verstautes Versorgungsmodul, mit dem am Einsatzort für bis zu 300 Menschen gekocht werden kann, gibt es zwar erst im September. Seine ersten Transportfahrten hat das multifunktional einsetzbare Logistikfahrzeug des Katastrophenschutzes des Landes NRW aber jetzt schon bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie. Das Land NRW habe über 80 Betreuungsfahrzeuge für den Katastrophenschutz angeschafft und an die Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group