Im Mindener Kreistag gab es am Donnerstag keine Fraktion, die sich für den Erhalt des Krankenhauses Rahden ausgesprochen hat. Im Gegenteil, die Schließung der Klinik soll den Mühlenkreiskliniken helfen, ihren Anteil am Neubauprojekt zu finanzieren. - © Torsten Hagemann
Im Mindener Kreistag gab es am Donnerstag keine Fraktion, die sich für den Erhalt des Krankenhauses Rahden ausgesprochen hat. Im Gegenteil, die Schließung der Klinik soll den Mühlenkreiskliniken helfen, ihren Anteil am Neubauprojekt zu finanzieren. | © Torsten Hagemann

NW Plus Logo Interview Klinik-Debatte: Krankenhaus Rahden "in den vergangenen Jahren etwas totgespart"

Die Rahdener CDU-Vorsitzende Bianca Winkelmann und CDU-Fraktionschef Guido Peitsmeier setzen bei den Krankenhäusern auf ein neues Gutachten. Sie äußern sich zu den Klinik-Zielen und auch zur Landratswahl.

Joern Spreen-Ledebur

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!