In Pr. Oldendorf gibt es entlang der B 65 einen gemeinsamen Rad-/Fußweg. Hier kann es an Grundstückseinfahrten schon mal brenzlig werden. - © Joern Spreen-Ledebur
In Pr. Oldendorf gibt es entlang der B 65 einen gemeinsamen Rad-/Fußweg. Hier kann es an Grundstückseinfahrten schon mal brenzlig werden. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Lübbecker Land

Weiterer schwerer Unfall: Wie gefährlich sind die Straßen für Radfahrer?

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei kreisweit knapp 400 Unfälle mit Radfahrern, im Jahr zuvor etwas weniger. In etwas mehr als der Hälfte der Unfälle seien Radfahrer selbst die Verursacher. Die Initiative "Pro Fahrrad" nennt gefährliche Stellen im Stadtgebiet.

Sandra Spieker

Lübbecker Land. Gefühlt häufen sich die Unfälle mit Radfahrer im Lübbecker Land in den vergangenen Tagen. In Espelkamp gerät ein Radfahrer unter einen Sattelschlepper, in Stemwede kollidieren eine Rennradfahrer und eine Rollerfahrerin, in Alswede wird eine Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt, in Espelkamp starb jetzt ein 13-jähriger Radfahrer an den Folgen eines Unfalls. Ob Radunfälle zunehmen und wie gefährlich die Straßen im Lübbecker Land für Radfahrer sind, hat nw.de nachgefragt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!