NW Plus Logo Minden

„Kommunikatives Desaster“: Diskussion wegen Vorfall bei Landrat-Stichwahl

Ein Ehepaar hatte bei der Stichwahl nachmittags mit seinen Briefwahlunterlagen im Wahllokal wählen wollen, was ihm untersagt wurde. Dies war nicht rechtens, räumten Stadt und Kreis im Nachhinein ein.

Carsten Korfesmeyer
Sebastian Rademacher

Minden. Die Vorfälle bei der Landrat-Stichwahl in einem Wahllokal in Todtenhausen sorgen weiter für Gesprächsstoff. Nach dem MT-Bericht über ein Paar, das vor Ort nicht wählen durfte, meldet sich nun eine Wahlhelferin zu Wort, die dort als Schriftführerin im Einsatz war. Sie bestätigt, dass das Paar abgewiesen wurde – „dies geschah allerdings auf Anweisung aus dem Wahlbüro, die am Vormittag eingeholt wurde", sagt die Frau, die anonym bleiben möchte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG