Laut Leitbild sieht die Grundschule Blasheim sich als „Haus des Lebens und Lernens“ mit ganzheitlicher Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung. - © Michael Grundmeier
Laut Leitbild sieht die Grundschule Blasheim sich als „Haus des Lebens und Lernens“ mit ganzheitlicher Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung. | © Michael Grundmeier

NW Plus Logo Lübbecke Fast 20 Millionen Euro: Lübbecke will alle Grundschulen umbauen

Der Masterplan für die Zukunft der Lübbecker Grundschulen sieht unter anderem eine bauliche Weiterentwicklung vor. Den Anfang macht Blasheim – für weitaus mehr Geld als bisher geplant.

Frank Hartmann

Lübbecke. Freude an den Grundschulen Blasheim und Regenbogen, bei der Arbeiterwohlfahrt, der Parität für Kinder, der evangelischen Kita Blasheim und beim Sportverein BSC: Der Bildungs- und der Jugend- und Sportausschuss haben gemeinsam den Antrag der eingangs genannten Einrichtungen und Organisationen zum Neubauvorhaben Grundschule Blasheim beschlossen. Im Rahmen des Masterplans Grundschule der Stadt hatte der Stadtrat Mitte März dieses Jahres im Handlungsfeld „Pädagogischer Schulbau“ den Neubau der Grundschule Blasheim zwar schon grundsätzlich beschlossen. Aus den bisherigen Kosten von 14,2 Millionen Euro sind durch weitergehende Wünsche und Vorschläge nun allerdings 19,2 Millionen Euro geworden.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!