0
Im Tierheim: Waltraud Drumann ging am Donnerstag nur eine kleine Runde Gassi mit Leyla. Die Hitze setzt der Schäferhündin stark zu. Daher war die Freude über die nasse Abkühlung in der Wassermuschel groß. - © Noah Brümmelhorst
Im Tierheim: Waltraud Drumann ging am Donnerstag nur eine kleine Runde Gassi mit Leyla. Die Hitze setzt der Schäferhündin stark zu. Daher war die Freude über die nasse Abkühlung in der Wassermuschel groß. | © Noah Brümmelhorst

Lübbecker Land Rekordhitze: Das Lübbecker Land schwitzt und schwitzt

In Rahden sind 39,1 Grad gemessen worden. Es war der wärmste Ort in OWL. Wie Menschen, Tiere und Pflanzen mit der Hitzewoche zurechtkommen

MT
26.07.2019 , 15:05 Uhr
Noah Brümmelhorst

Lübbecker Land. Es war und ist heiß, sehr heiß im Lübbecker Land. Hoch „Yvonne" hatte den Kreis fest im Griff. Und so konnte der Lübbecker Meteorologe Friedrich Föst am Donnerstagabend bekanntgeben, dass Rahden mit einer Spitzentemperatur von 39,1 Grad seinen Rekord von 2003 gebrochen hat und gleichzeitig wärmster Ort in OWL war. Lübbecke kam auf 38,4 Grad. Nächste Woche wird es laut Föst rund 15 Grad kühler. Die NW hat sich unter anderem beim Baubetriebshof, einem Pflegeheim, den Kliniken und dem Lübbecker Tierheim umgehört. Bei glühender Hitze müssen sie sich um die kümmern, die die Hitze am wenigsten vertragen: ältere Personen, Tiere und Pflanzen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!