Die Förster Markus und Annette Uhr sind mit robutsten Spaten und einer Grabegabel gut gerüstet für künftige Pflanzaktionen im Wald - dank der Spende der "Spaten-Paten" Tilo Kohley (2..v.l.) und Jochen Rasche vom Rotary-Club. - © Jörg Stuke
Die Förster Markus und Annette Uhr sind mit robutsten Spaten und einer Grabegabel gut gerüstet für künftige Pflanzaktionen im Wald - dank der Spende der "Spaten-Paten" Tilo Kohley (2..v.l.) und Jochen Rasche vom Rotary-Club. | © Jörg Stuke

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Die Spaten-Paten: Geräte für Pflanzaktionen im Wald

Mit einer Spende des Rotary-Clubs Bad Oeynhausen-Minden hat das Forstamt das Handwerkszeug für Aktionen zur Wiederaufforstung angeschafft. Damit sollen in diesem Jahr 5.000 Bäume gepflanzt werden.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Man muss zwar etwas suchen, aber man findet auch in diesem Übel etwas Gutes: Als 2020 der erste Corona-Lockdown über Deutschland kam, da entdeckten viele Menschen den Wald wieder für sich. Als Spazierweg, Naherholungsgebiet, Wanderstrecke und Lufterfrischer. Sie sahen aber auch: Dem Wald geht es nicht gut. Nach Sturm Friederike im Januar 2018 und drei extrem heißen und trockenen Sommern gab es eine Invasion der Borkenkäfer, die dem größten Teil des geschwächten Fichtenbestandes im Wiehengebirge des Garaus machten. Ein Anblick, der aber auch die Hilfsbereitschaft von Menschen und Firmen beflügelte.

Seit 2018 hat Nordrhein-Westfalen 150.000 Hektar Wald verloren - von 900.000 Hektar. Auch im Wiehengebirge sind die Schäden sichtbar. Von den Fichten, die rund 15 Prozent des Waldbestandes im Bereich nördlich von Bad Oeynhausen ausmachten, sind bestenfalls noch fünf Prozent geblieben. Und auch die werden vermutlich noch von Borkenkäfer und Stürmen dahingerafft, fürchtet Förster Markus Uhr. Der aber auch berichtet: "Viele Menschen wollen bei der Wiederaufforstung mit anpacken." Oder - vor allem Unternehmen - die Pflanzungen finanziell unterstützen. Zu den großen und frühen Spendern gehören Wago und Edeka Minden-Hannover, die für jeden Auszubildenden einen Baum spenden wollen, wie Uhr berichtet. "Diese Spenden laufen über die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald", berichtet der Förster, der die Kooperation mit dem gemeinnützigen Wald-Verein eingefädelt hat, so dass die Unternehmen ihre Spenden wiederum steuerlich absetzen können.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!