Noch dieselt die Nordwestbahn gemächlich auf einem Gleis durch die Südstadt. Doch das muss nicht immer so bleiben. Das Thema Südbahn-Ausbau könnte wieder aufploppen. - © Thorsten Gödecker
Noch dieselt die Nordwestbahn gemächlich auf einem Gleis durch die Südstadt. Doch das muss nicht immer so bleiben. Das Thema Südbahn-Ausbau könnte wieder aufploppen. | © Thorsten Gödecker

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Mehr Lärm durch mehr Güterzüge erwartet

Der Lärmschutzbeirat streitet über Ausbau oder Neubau der ICE-Trasse und blickt gebannt auf die Südbahn. Innenstadtbewohner haben eine klare Forderung.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will unbedingt 17 Minuten schneller von Bielefeld nach Hannover reisen. Dieses Ziel hat sein Ministerium im Planungsauftrag für die neue ICE-Trasse quer durch Ostwestfalen-Lippe festgeschrieben. Sollte daran nicht zu rütteln sein, werden eines Tages womöglich die Gleise einer neuen Hochgeschwindigkeitstrasse auf der Lohe in Bad Oeynhausen verlegt. Diese Aussichten auf eine dritte Eisenbahnstrecke in der Kurstadt haben im Lärmschutzbeirat der Stadt Bad Oeynhausen unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Aus Sicht einiger Innenstadtbewohner ist der Neubau auf der Lohe jedoch das kleinere Übel.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!