Aus Blickrichtung Viktoriastraße sind drei der fünf Gebäude des neuen Medi-Campus' sichtbar. - © Sweco Architekten
Aus Blickrichtung Viktoriastraße sind drei der fünf Gebäude des neuen Medi-Campus' sichtbar. | © Sweco Architekten

NW Plus Logo Bad Oeynhausen 40-Millionen-Euro: Wann der neue Medi-Campus fertig sein soll

Berliner Investoren der IG Real Estate Asset Kappa wollen 2022 mit dem Abriss des City Centers beginnen. Nun haben sie erste Pläne für den Neubau vorgestellt - der besteht aus fünf einzelnen und doch verbundenen Gebäuden.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Modern wird es. Lichtdurchflutet. Grün. Und groß. Das zumindest zeigen die Pläne des schwedischen Architekturbüros Sweco. 2025 soll der neue Medi-Campus an der Herforder Straße bezugsbereit sein, im kommenden Jahr sollen die Abrissbagger zum City Center rollen. Wie mehrfach berichtet, investiert die IG Real Estate Asset Kappa GmbH (IGRE) 40 Millionen Euro mitten in der Kurstadt. Nun haben die Berliner erste Visualisierungen für das Gesundheitszentrum vorgestellt. Der Campus wird aus fünf einzeln stehenden Gebäuden errichtet, die durch Verbindungsbauten und einen eingeschossigen Sockel miteinander verbunden sind. "Es wird ein schlichter, ruhiger, aber dennoch ausdrucksstarker Bau, der sich gut in das Stadtbild und die Fußgängerzone einfügt - und zudem grüner wird als bisher", ist Christian R. Ernst, Geschäftsführer der IGRE, überzeugt. Dafür aber müsse "der 40 Jahre alte Betonklotz", wie Ernst das City-Center nennt, weichen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!