0
Auch wenn die beiden Sphinxe auf dem Kurhausvorplatz Tag und Nacht damit beschäftigt sind, das Areal zu bewachen, achten sie dabei trotzdem auf die Corona-Vorschriften. - © Elke Niedringhaus-Haasper
Auch wenn die beiden Sphinxe auf dem Kurhausvorplatz Tag und Nacht damit beschäftigt sind, das Areal zu bewachen, achten sie dabei trotzdem auf die Corona-Vorschriften. | © Elke Niedringhaus-Haasper
Bad Oeynhausen

Auf Entdeckungsreise durch die Kurstadt - neue Serie

In einer Serie stellt die Neue Westfälische die vielfältigen Möglichkeiten vor, die eigene Stadt aus ganz unterschiedlicher Perspektive neu kennenzulernen.

Elke Niedringhaus-Haasper
10.07.2021 | Stand 09.07.2021, 15:33 Uhr

Bad Oeynhausen. Auch wenn man bereits viele Jahre in Bad Oeynhausen lebt: Wer weiß schon, wie man zu Beginn des königlichen Badebetriebs das Thermalwasser in die Badehäuser transportiert hat? Dass sich vor 21 Jahren in der Stadt eine Bürgerschaftsinitiative gegründet hat, die um den Verbleib einer winzigen Skulptur in einer Waschbetonplatte kämpfte? Oder dass Kurschatten früher medizinisch verordnet wurden und kein Rechtsgrund für eine anschließende Scheidung waren?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!