Umfangreiches Aktenmaterial dokumentiert das Verfahren. - © Wolfgang Rudolf
Umfangreiches Aktenmaterial dokumentiert das Verfahren. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Rentner entschuldigt sich bei Polizeibeamtem für falsche Verdächtigung

Gericht stellt Verfahren gegen Zahlung von 2.500 Euro vorläufig ein. Beteiligte kennen sich aus früheren Verhandlungen- unter anderem wegen Nötigung.

Nils Middelhauve

Bad Oeynhausen/Bielefeld. Auf hoher See und vor Gericht sei man in Gottes Hand, weiß der Volksmund zu berichten – möglicherweise gilt dies auch für Abschnitte auf der A2: „Ich dachte, das schaffe ich nicht mehr. Da hat vielleicht jemand auf mich aufgepasst“, sagte ein Polizeibeamter nun vor Gericht. Im Januar 2018 hatte er nach eigenen Angaben nur mit größter Mühe eine Kollision verhindern können. Vor dem Bielefelder Amtsgericht fand nun ein Konglomerat, das sich größtenteils aus den Ingredienzen Nötigung und falsche Verdächtigung speiste...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG