Das städtische Teilstück der Mindener Straße, das am Werre-Park entlangführt, hat nur noch ein Drittel des einstigen Verkehrsaufkommens. Somit steht einem Rückbau auf jeweils eine Spur nichts im Weg. - © Jürgen Krüger
Das städtische Teilstück der Mindener Straße, das am Werre-Park entlangführt, hat nur noch ein Drittel des einstigen Verkehrsaufkommens. Somit steht einem Rückbau auf jeweils eine Spur nichts im Weg. | © Jürgen Krüger
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Zahlen zeigen: Der Verkehr auf der Mindener Straße schrumpft

In Teilen sind auf der ehemaligen Stadtautobahn aber trotzdem noch mehr als 22.000 Fahrzeuge unterwegs. Die Stadt sieht dennoch keine Probleme für Rückbau und Radschnellweg.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Am ehemaligen Autohaus Fuhrken rauschen täglich 23.600 Fahrzeuge vorbei. Viele von ihnen verlassen über Steinstraße, Eidinghausener Straße, Herforder Straße und Brunnenstraße die Ortsdurchfahrt. Was die Zahlen zum Beispiel in Höhe des Werre-Parks schrumpfen lässt - den passieren nur noch rund die Hälfte. Das ist das Ergebnis einer einwöchigen städtischen Zählung an vier Stellen auf Mindener und Kanalstraße. Für die Stadt ist die Sachlage auf ihrem Straßenstück klar: "Dem einspurigen Rückbau und dem ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!