Die Rettungswagen der Feuerwehr Bad Oeynhausen werden weniger angefordert. Offenbar haben die Menschen Angst, sich dort mit Corona zu infizieren. - © Thorsten Gödecker
Die Rettungswagen der Feuerwehr Bad Oeynhausen werden weniger angefordert. Offenbar haben die Menschen Angst, sich dort mit Corona zu infizieren. | © Thorsten Gödecker
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Aus Angst vor Corona rufen weniger Menschen den Rettungswagen

Der Kämmerer hat die durch die Krise bedingten Mindereinahmen für die Stadt kalkuliert. Dabei gibt es auch erstaunliche Einbußen. Insgesamt aber könnte Bad Oeynhausen mit einem blauen Auge davonkommen.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Mit einem Minus von knapp drei Millionen Euro wird die Stadt Bad Oeynhausen voraussichtlich das Haushaltsjahr 2020 abschließen. "Das ist natürlich keine gute Botschaft", sagt Kämmerer Marco Kindler. Doch die Zahlen, die er in seinem Controllingbericht für die ersten drei Quartale des Jahres vorgelegt hat, könnten angesichts der Corona-Pandemie noch deutlich schlimmer sein. "Momentan haben wir nur ein blaues Auge", urteilt Kindler. "Und ich bin zuversichtlich, dass Bad Oeynhausen diese Phase ganz gut übersteht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!