0
Rainer Frilling (v. l.) vom Verein "Damwildgehege Oeynhauseer Schweiz", Dirk Henschel (Leiter Eigenbetrieb Staatsbad), Bürgermeister Achim Wilmsmeier, Katrin Kischkel vom Zaunteam Kischkel und ein junge Fan des Wildtiergeheges. - © Stadt Bad Oeynhausen
Rainer Frilling (v. l.) vom Verein "Damwildgehege Oeynhauseer Schweiz", Dirk Henschel (Leiter Eigenbetrieb Staatsbad), Bürgermeister Achim Wilmsmeier, Katrin Kischkel vom Zaunteam Kischkel und ein junge Fan des Wildtiergeheges. | © Stadt Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen Stadt investiert in neuen Zaun am Damwildgehege

Unterstützung für das Ehrenamt. Der 70 Mitglieder zählende Verein umsorgt die Wildtiere in der Oeynhauser Schweiz.

02.08.2020 | Stand 01.08.2020, 16:29 Uhr

Bad Oeynhausen. Mit einem neuen Zaun unterstützt die Stadt Bad Oeynhausen das Damwildgehege in der Oeynhausener Schweiz. Der gleichnamige Verein betreibt das seit fast 100 Jahren mitten in der Stadt bestehende Gehege im Ehrenamt. „Wir haben hier ein besonderes Kleinod in unserer Stadt, dass es zu erhalten gilt“, sagt Bürgermeister Achim Wilmsmeier.

realisiert durch evolver group