Romy Jaster nimmt am Arbeitsfrühstück mit dem Bundespräsidenten teil. - © privat
Romy Jaster nimmt am Arbeitsfrühstück mit dem Bundespräsidenten teil. | © privat

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Fake-News-Kritikerin aus OWL begleitet Bundespräsidenten in die USA

Romy Jaster hat ein Buch über Falschnachrichten veröffentlicht. Sie reist am Mittwoch mit Frank-Walter Steinmeier nach Boston und will dort über die Gefahren von "demonstrativem Bullshit" sprechen.

Heidi Froreich

Bad Oeynhausen. Wenn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Mittwoch zum Abschluss des Deutschlandjahres nach Boston reist, setzt er dabei auch auf die Fachkompetenz einer ehemaligen Kant-Gymnasiastin. Beim Arbeitsfrühstück zum Thema "Populismus und Polarisation" wird er von Romy Jaster begleitet. "Ich werde auf die Gefahren vom demonstrativem Bullshit aufmerksam machen", hat sie sich vorgenommen. Die 34-Jährige hat schon während ihrer Schulzeit Philosophie studiert und arbeitet nach Abschluss ihres Promotionsverfahrens als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität Berlin...

realisiert durch evolver group