0
Dirk Becker auf der Balkonterrasse seines Hauses. Er hat viel vor in den kommenden fünf Jahren. - © Gunter Held
Dirk Becker auf der Balkonterrasse seines Hauses. Er hat viel vor in den kommenden fünf Jahren. | © Gunter Held

Oerlinghausen Ein seltsames Jahr

Bürgermeister Dirk Becker blickt zurück auf das Jahr, in dem Corona viel lahmlegte, in dem er aber auch in seine zweite Amtszeit gewählt wurde.

Gunter Held
06.01.2021 | Stand 05.01.2021, 19:38 Uhr

Oerlinghausen. Das vergangene Jahr war für niemanden einfach. Die Corona-Pandemie hat die Gesellschaft aber auch jeden einzelnen vor Herausforderungen gestellt, die vorher noch niemand erlebt hat. Und in diese Zeit fällt die Kommunalwahl und die Wahl des Bürgermeisters für die Bergstadt. Mehr als die Hälfte der Wählerinnen und Wähler, 53,5 Prozent, entscheiden sich für den SPD-Politiker Dirk Becker. Er wird damit im ersten Wahlgang in seinem Amt bestätigt, in das er 2015 mit einem Ergebnis von 70 Prozent hineingewählt worden war.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group