0
Kennen sich seit der fünften Klasse: Jasmin Diekmann, Verdiana Celli-Manga, Nele Peters und Lina Henkel (vorne v. l.) sowie Antonia Prietzel und Laurine Deutsch (Mitte v. l.) und Schlagzeuger Jannes Letmathe laden ein zum ersten eigenen Konzert. - © Karin Prignitz
Kennen sich seit der fünften Klasse: Jasmin Diekmann, Verdiana Celli-Manga, Nele Peters und Lina Henkel (vorne v. l.) sowie Antonia Prietzel und Laurine Deutsch (Mitte v. l.) und Schlagzeuger Jannes Letmathe laden ein zum ersten eigenen Konzert. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Schülerband Replay gibt ihr erstes eigenes Konzert

Die Gewinner des OWL-Talentwettbewerbs 2018 treten in der Aula des Niklas-Luhmann-Gymnasiums auf. Zu hören sein wird ein Best-of aus sechs Jahren

Karin Prignitz
09.11.2019 | Stand 08.11.2019, 18:34 Uhr

Oerlinghausen. Freitag ist Probentag. „Mindestens drei Stunden“, erzählt Lina Henkel, werde dann im alten Partyraum, den die Eltern ihres Cousins Jannes Letmathe seit sechs Jahren zur Verfügung stellen und der längst umfunktioniert worden ist, geprobt. Gecoverte Stücke, zunehmend aber auch eigene sind entstanden. „Unser Repertoire umfasst mittlerweile 22 Stücke“, erzählt Nele Peters. Bald soll sogar eine CD produziert werden – in einem Tonstudio. Davor aber steht ein besonderer Auftritt. Bühnenerfahrung haben die Mitglieder der Schülerband „Replay“ in den vergangenen sechs Jahren reichlich gesammelt. Bei Schulveranstaltungen sind sie aufgetreten, haben den Oerlinghauser Weihnachtsmarkt mit ihren Auftritten bereichert und das Picknick im Park der Lions. Der Preis des NLG ist ihnen verliehen worden. Und im vergangenen Jahr hat die Band „Replay“ als eine von neun teilnehmenden Künstlern sogar den OWL-Talent-Wettbewerb gewonnen. Am Samstag, 23. November, werden Lina Henkel (Piano), Nele Peters, Verdiana Celli-Manga und Jasmin Diekmann (Gesang) sowie Laurine Deutsch (E-Gitarre), Antonia Prietzel (E-Bass) und Schlagzeuger Jannes Letmathe erstmals alleine ein gesamtes Bühnenprogramm gestalten. »Wir waren fast alle in der Bläserklasse« Bis auf Felix-Fechenbach-Gesamtschülerin Laurine Deutsch haben alle anderen die Schulzeit am Niklas-Luhmann-Gymnasium gemeinsam erlebt und streben nun mit großen Schritten dem Abitur entgegen. „Wir waren fast alle in der Bläserklasse“, erzählt Lina Henkel von den Anfängen. „Das war der Anstoß für die Band.“ Mit ihrem Cousin Jannes war sich die heute 17-Jährige, bei der nach wie vor die musikalischen und organisatorischen Fäden zusammenlaufen, schnell einig. „Wir wollten uns auch außerhalb von Schule treffen und Musik machen.“ Damals waren sie in der fünften Klasse. „Wir haben rundgefragt, wer Lust hat, mitzumachen.“ Zehn Mitstreiter waren es anfangs, im Laufe der Jahre gab es immer wieder einmal Wechsel. Doch der harte Kern blieb. Heute sind die Bandmitglieder zwischen 15 und 18 Jahre alt. Lina Henkel arrangiert die Noten für die Band. „Ein Software-Notensatzprogramm hat vieles vereinfacht.“ Auch musikalisch entwickelte sich die Band weiter. Für ihr Konzert in der Aula kündigen die Bandmitglieder „eine musikalische Reise durch unsere Geschichte mit allen Erlebnissen und wichtigen Erfahrungen, die unsere Band zum Teil entscheidend beeinflusst haben“, an. Lieder wird das Publikum zu hören bekommen, „die uns auf unserem bisherigen Weg besonders gekennzeichnet haben“. Zu hören sein werden unter anderem Michael Bublés „Feeling Good“ oder der „Uptown Funk“ von Bruno Mars. „Auch Deutsches ist zum ersten Mal dabei“, kündigt Nele Peters an. »Wiederholen – genau das war unsere Idee« Insgesamt wird das Replay-Konzert von musikalischer Vielfalt geprägt sein. „Ruhig, schnell und Power, für jeden Geschmack ist etwas dabei.“ Der Bandname ist übrigens ganz bewusst gewählt worden. Replay heißt Wiederholen. „Genau das war unsere Idee“, erzählt Lina Henkel. „Wir wollen uns immer hören und immer weiter machen.“ Die Sänger und Instrumentalisten hoffen, dass das auch nach dem Abitur funktionieren wird. Das Best-of-Konzert von „Replay“ beginnt am Samstag, 23. November, um 19 Uhr. Einlass und Abendkasse bereits um 18.15 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Karten gibt es im Sekretariat des Niklas-Luhmann-Gymnasiums. Für Getränke und Snacks sorgt der diesjährige Abiturjahrgang (Q2).

realisiert durch evolver group