NW News

Jetzt installieren

0
Das Foto zeigt Hochwasser an der Windwehe im Jahr 2005. - © Ewald Thies/NABU Leopoldshöhe
Das Foto zeigt Hochwasser an der Windwehe im Jahr 2005. | © Ewald Thies/NABU Leopoldshöhe
Leopoldshöhe

Die Hochwasser-Gefährdungslage in Leopoldshöhe

Die Gemeinde ist kein klassisches Hochwassergebiet. Doch nach den Erfahrungen im Rest des Landes will die Verwaltung noch mal genauer hinschauen. Der NABU sieht teils noch Handlungsbedarf auch an Bächen.

Birgit Guhlke
26.07.2021 | Stand 26.07.2021, 18:21 Uhr

Leopoldshöhe. Es klingt etwas ungelenk, aber erst einmal beruhigend. Leopoldshöhe habe „durch die Lage am Randbereich der Werre keine Betroffenheit bei Hochwasserereignissen“. So heißt es im Kommunensteckbrief für die Gemeinde bei der Hochwasserrisikomanagementplanung des Landes NRW. Stand März dieses Jahres. Für Ewald Thies aber sind die jüngsten Überschwemmungen ganzer Landstriche in NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern Grund genug, sich noch einmal intensiver mit dem Bachumfeld von Windwehe & Co. zu beschäftigen. Wegen eines vorausschauenden Hochwasserschutzes.

Mehr zum Thema