Bürgermeister Norbert Hofnagel (l.) und Kämmerer Martin Rehermann stellen den Haushalt vor. - © Stadt Willebadessen/Claudia Ernst
Bürgermeister Norbert Hofnagel (l.) und Kämmerer Martin Rehermann stellen den Haushalt vor. | © Stadt Willebadessen/Claudia Ernst
NW Plus Logo Willebadessen

Willebadessener Stadtverwaltung rechnet erneut mit einem Defizit

Bürgermeister Norbert Hofnagel und Kämmerer Martin Rehermann stellen den städtischen Haushalt für die Gemeinde Willebadessen vor. Sie planen im kommenden Jahr mit einem Minus von rund 1,4 Millionen Euro.

Dieter Scholz

Willebadessen. „Mit großen Schritten sind wir in Richtung der Haushaltssicherung unterwegs", hielt der Bürgermeister fest. Gut sechs Wochen im Amt, stellte Norbert Hofnagel gemeinsam mit Kämmerer Martin Rehermann am Donnerstagabend im Rat den Etatentwurf für das neue Jahr vor. Erneut rechnet die Stadt mit einem Defizit in Höhe von 1,4 Millionen Euro. Doch soll zum Ausgleich das Geld aus der allgemeinen Rücklage entnommen werden. „Damit werden wir in etwa wieder auf das Niveau von 2011 und der Jahre zuvor zurückgeworfen", kommentierte Hofnagel die Zahlen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG