Die Bushaltestelle am Paderborner Tor in Warburg – eine der Haltestellen in der Kernstadt, die mit auf der Liste der ersten 35 steht. - © Simone Flörke
Die Bushaltestelle am Paderborner Tor in Warburg – eine der Haltestellen in der Kernstadt, die mit auf der Liste der ersten 35 steht. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Warburg 35 barrierefreie Bushaltestellen für Warburg

Aufgrund der engen zeitlichen und finanziellen Taktung wird das Ziel eines kompletten Ausbaus auf Barrierefreiheit bis Anfang 2022 nicht erreicht. Der Warburger Fachausschuss hat eine andere Lösung für die Stadt und die Dörfer gefunden – für fast alle.

Simone Flörke

Warburg. Rund 110 Bushaltestellen gibt es im gesamten Stadtgebiet Warburg. 35 davon sollen bis Ende 2022 barrierefrei ausgebaut sein. Und zwar – bis auf Welda – in jedem Ort mindestens eine sowie mehrere in den größern Dörfern sowie in der Kernstadt. Darauf hat sich die Stadt mit dem Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter (nph), den Busunternehmen und den Verantwortlichen vor Ort verständigt: Diese Info gab Warburgs Mobilitätsmanager Jan Kolditz in der jüngsten Sitzung des Mobilitätsausschusses.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema