Mehr als 100 Menschen waren zur Veranstaltung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz zum Gebrüder-Warburg-Platz in Warburg gekommen, um der Coronatoten zu gedenken und den Helfern zu danken - aber auch, um zu Solidarität und Zusammenhalt aufzurufen. - © Simone Flörke
Mehr als 100 Menschen waren zur Veranstaltung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz zum Gebrüder-Warburg-Platz in Warburg gekommen, um der Coronatoten zu gedenken und den Helfern zu danken - aber auch, um zu Solidarität und Zusammenhalt aufzurufen. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Warburg

Warburg feiert ein Fest der Demokratie und gedenkt Corona-Opfern

Auf dem Gebrüder-Warburg-Platz setzen mehr als 100 Menschen auf Einladung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Zeichen für Zusammenhalt in der Corona-Krise. Wessen Worte besonders bewegt.

Simone Flörke

Warburg. Es waren die Beiträge der beiden jungen Frauen, die die Zuhörer an diesem Samstagmittag in Warburg emotional besonders berührten: Beate Beck, als Containment-Scout beim Gesundheitsamt Überbringerin der Nachricht einer Corona-Infektion, und Jennifer Scholz, Logopädin in einer Klinik, waren spontan ans Mikro getreten. Sie berichteten den Teilnehmern von persönlichen Momenten aus einer sehr direkten Perspektive, was sie in der Corona-Pandemie im Alltag erlebt haben – und warum der Zusammenhalt und die Solidarität in der Gesellschaft deshalb besonders wichtig seien...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema