Am Absperrband der Polizei blicken Einsatzkräfte der Feuerwehr in das Waldstück bei Hümme, in dem die Trümmer des abgestürzten Segelflugzeugs liegen. Bei dem Absturz war am Sonntag ein 61-Jähriger aus Muddenhagen tödlich verletzt worden. - © Bernd Schünemann / HNA
Am Absperrband der Polizei blicken Einsatzkräfte der Feuerwehr in das Waldstück bei Hümme, in dem die Trümmer des abgestürzten Segelflugzeugs liegen. Bei dem Absturz war am Sonntag ein 61-Jähriger aus Muddenhagen tödlich verletzt worden. | © Bernd Schünemann / HNA
NW Plus Logo Borgentreich

Tödlicher Absturz: Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Nach den Trümmern des Segelflugzeugs, das am Sonntag bei Eberschütz abstürzte, wurde lange gesucht. Der Tod des 61-jährigen Muddenhageners löst auch Betroffenheit unter den Warburger Luftsportlern aus.

Dieter Scholz

Borgentreich/Warburg. Für den Piloten endete der Flug am Sonntag tödlich: Bei dem Absturz seines Segelflugzeuges über einem Waldstück zwischen den Trendelburger Ortschaften Eberschütz und Hümme ist ein 61-jähriger Mann aus Borgentreich-Muddenhagen ums Leben gekommen. Die Ermittlungen zur Absturzursache dauern noch an. Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung waren am Montag an der nordhessischen Absturzstelle in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gemeinde Borgentreich. Die Ursache, die den Flieger zum Absturz gebracht hatte, liegt derzeit noch völlig im Dunkeln...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema