NW News

Jetzt installieren

0
Erd-Charta-Stadt Warburg, Valeria Geritzen - © Simone Flörke
Erd-Charta-Stadt Warburg, Valeria Geritzen | © Simone Flörke

Warburg Warum für die Erd-Charta-Initiative jeder Bissen zählt

Internationaler Tag der Erde: Wie regionale und saisonale Lebensmittel nichts mit Verzicht zu tun haben müssen.

Simone Flörke
22.04.2021 | Stand 22.04.2021, 10:48 Uhr

Warburg. Erdbeeren zu Weihnachten? Avocados aus Südamerika? Äpfel aus Italien? „Jeder von uns entscheidet, was bei ihm auf den Teller kommt", sagt Valeria Geritzen von der Erd-Charta-Initiative in Warburg. Die möchte zum Internationalen Tag der Erde („Earth Day") an diesem Donnerstag, 22. April, den Blick lenken auf das, was saisonal vor der Haustür wächst und regional angeboten wird. Denn: „Jeder Bissen zählt" im Sinne der ressourcenschonenden Lebensweise, kurzen Lieferwege und der Reduzierung des persönlichen CO2-Rucksacks. Die Verantwortlichen möchten zeigen, dass nachhaltiger Konsum nichts mit Verzicht zu tun hat.

Mehr zum Thema