Die Villa Berg an der Kasseler Straße mit ihren architektonisch prägenden Jugendstilelementen. - © Dieter Scholz
Die Villa Berg an der Kasseler Straße mit ihren architektonisch prägenden Jugendstilelementen. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Denkmal des Monats

Die Villa Berg erinnert an das Schicksal Warburger Juden

Der Warburger Denkmalverein kürt ein Kleinod aus den Anfängen des 20. Jahrhundert. Doch die Wahl hat noch einen weiteren Grund.

Dieter Scholz

Warburg. Für den Monat März hat der Vorstand des Warburger Denkmalvereins die „Villa Berg" an der Kasseler Straße als „Denkmal des Monats" ausgewählt. „Vor dem Hintergrund der Landesinitiative ,1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland’", sagt Vorstandsmitglied Elmar Nolte. Die Bauherren waren Hugo Berg und seine Frau Mary (geborene May). Beide stammten aus jüdischen Kaufmannsfamilien. Hugo Berg war Juniorchef im Modekaufhaus „Block und Berg", das am heutigen Gebrüder-Warburg-Platz von seinen Eltern Max Berg und Fanny Block gegründet worden war...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG