0
Nur noch Steine: Niedrigwasser in der Weser bei Wehrden. - © Sigrid Heideck
Nur noch Steine: Niedrigwasser in der Weser bei Wehrden. | © Sigrid Heideck

Kreis Höxter "Ein Herz für die Umwelt fassen": Das Wasser muss in der Weser bleiben

Amtsleiterin stellt klar, dass Tiere und Pflanzen in und an Gewässern leiden unter der starken Trockenheit. Deshalb ist Abschöpfen aus natürlichen Gewässern keine gute Idee.

12.08.2022 , 02:05 Uhr

Kreis Höxter. Die anhaltende Trockenheit macht Tieren und Pflanzen, die in und an Gewässern leben, besonders zu schaffen. „Um ihre Lebensgrundlagen zu schützen, darf derzeit kein Wasser entnommen werden“, verweist die Leiterin der unteren Wasser- und Naturschutzbehörde des Kreises Höxter, Kathrin Weiß, auf die extrem niedrigen Wasserstände von Flüssen, Bächen und Seen.

Mehr zum Thema