NW News

Jetzt installieren

Im Impfzentrum des Kreises Höxter in Brakel soll es die ersten Impfaktionen für Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren geben. - © David Schellenberg
Im Impfzentrum des Kreises Höxter in Brakel soll es die ersten Impfaktionen für Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren geben. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Kreis Höxter

Ist die Deltavariante zu aggressiv oder impfen wir zu langsam?

Die Inzidenzen steigen wieder. Prognosen zufolge werden sie Mitte September wieder im dreistelligen Bereich liegen. Gleichzeitig glauben Experten nicht mehr an eine Herdenimmunität.

Svenja Ludwig

Kreis Höxter. "Die Herdenimmunität werden wir nicht erreichen", befürchtet Jens Grothues, Allgemeinmediziner mit Praxis in Beverungen und ärztlicher Leiter des Kreis-Impfzentrums in Brakel. Das hat auch damit zu tun, dass eine Herdenimmunität den Prognosen zufolge nicht mehr bei 70 Prozent geimpfter Bevölkerung erreicht wäre. "Mittlerweile geht man von 85 oder sogar 95 Prozent aus", sagt Grothues. Ursächlich hänge das mit der Aggressivität des Virus' zusammen. Delta ist da einfach ein ganz anderes Kaliber als die früher vorherrschenden Varianten des ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema