Die Möblierung der Pausenhöfe mit Freiluft-Tischtennisplatten aus Beton ist inzwischen überholt. - © Burkhard Battran
Die Möblierung der Pausenhöfe mit Freiluft-Tischtennisplatten aus Beton ist inzwischen überholt. | © Burkhard Battran

NW Plus Logo Höxter In Beton gegossene Langeweile: Schulhöfe sollen attraktiver werden

Die Pausenhöfe im Schulzentrum sollen auch als Lernorte unter freiem Himmel dienen. Investiert werden dort 1,5 Millionen Euro. Es ist nicht das letzte Projekt.

Burkhard Battran

Höxter. Gefühlt scheint jede Schule in Höxter derzeit in eine Baustelle verwandelt zu sein. So laufen mehrere umfangreiche Gebäudesanierungsmaßnahmen im Schulzentrum am König-Wilhelm-Gymnasium, der Realschule und der Sekundarschule. Aber nicht nur die Gebäude sind im Fokus der Stadt. „Auch das Lernumfeld spielt eine wichtige Rolle und dass vor allem im Schulzentrum die Pausenhöfe sehr in die Jahre gekommen sind, ist schwer zu übersehen, darum ist es eine gute Nachricht, wenn dort nun Dank einer Sonderförderung, eine Neugestaltung starten kann”, sagte Günter Wittmann...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema