Zum Gedenken an den Fahrer, der durch das Feuer in Auto und Friseursalon ums Leben gekommen war, wurden Kerzen und Kränze abgelegt. - © Alexander Graßhoff
Zum Gedenken an den Fahrer, der durch das Feuer in Auto und Friseursalon ums Leben gekommen war, wurden Kerzen und Kränze abgelegt. | © Alexander Graßhoff

NW Plus Logo Höxter Nach dramatischem Unfall: Mitschüler erhalten Unterstützung bei der Trauer

Bei dem Autofahrer, der in einen Friseursalon raste und bis zu Unkenntlichkeit verbrannte, handelt es sich um einen 16-Jährigen aus dem Umfeld des Fahrzeughalters. Die Sekundarschule Höxter hat ein Krisenteam zur Unterstützung eingerichtet.

Alexander Graßhoff

Höxter-Stahle. Einen Monat nach dem tödlichen Unfall in Höxter-Stahle, bei dem ein Autofahrer in einen Friseursalon raste und dort bis zur Unkenntlichkeit verbrannte, hat nun eine DNA-Analyse für Gewissheit gesorgt. Wie Polizeisprecher Jörg Niggemann gegenüber nw.de mitteilte, handelt es sich um einen 16-Jährigen aus dem Umfeld des Fahrzeughalters. Während mit dem Ergebnis der Analyse die Ermittlungen offiziell abgeschlossen seien, sind die Menschen aus dem Umfeld des Fahrers damit beschäftigt, das Geschehene zu verarbeiten und ihre Trauer zu bewältigen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema