0
Tino Wenkel (v. l., Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Philipp Pedall (Gemeindebrandmeister), Uwe König (Samtgemeindebürgermeister), Olaf Groffmann (Ortsbrandmeister), Andreas Apeldorn (Firma Rosenbauer) und Werner Tyrasa (Bürgermeister Lauenförde). - © Manuela Puls
Tino Wenkel (v. l., Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Philipp Pedall (Gemeindebrandmeister), Uwe König (Samtgemeindebürgermeister), Olaf Groffmann (Ortsbrandmeister), Andreas Apeldorn (Firma Rosenbauer) und Werner Tyrasa (Bürgermeister Lauenförde). | © Manuela Puls

Boffzen Feuerwehr in Boffzen sieht sich für die Zukunft gut aufgestellt

In Lauenförde wurden mehr als eine halbe Million Euro investiert - in ein hochmodernes Einsatzfahrzeug und einen Anbau am Gerätehaus.

Manuela Puls
07.02.2020 | Stand 06.02.2020, 18:14 Uhr

Lauenförde. Die Samtgemeinde Boffzen hat ihre Feuerwehr zukunftsfähig gemacht. Jetzt wurde in Lauenförde ein hochmodernes Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt und ein Anbau am Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Mehr als eine halbe Million Euro wurden allein hier investiert. Für das Fahrzeug wurden 380.000 Euro ausgegeben, für die Gebäudeerweiterung 180.000 Euro.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group