0
Mit diesem stilisierten Atommüll-Transport wollen die Aktivisten auf ihr Anliegen aufmerksam machen. - © Bürgerinitiative
Mit diesem stilisierten Atommüll-Transport wollen die Aktivisten auf ihr Anliegen aufmerksam machen. | © Bürgerinitiative

Beverungen Bürgerinitiative ruft zum Protestmarsch auf und plant "Atommüll-Transport"

Mit drei Gastrednern wollen die Aktiven der Gruppe "Atomfreies 3-Ländereck" für ihr Anliegen werben. Auch aktuelle Entwicklungen sollen angesprochen werden.

21.04.2022 , 02:15 Uhr

Beverungen-Würgassen. „Die Mängel des in Würgassen geplanten zentralen Bereitstellungslagers (ZBL), welches 90 Prozent aller radioaktiven Abfälle Deutschlands durchlaufen sollen, sind seit geraumer Zeit ausgearbeitet und kommuniziert: Vorgaben der Entsorgungskommission des Bundes (ESK) und des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) wurden missachtet, Ausschlusskriterien ignoriert, ein qualifizierter Standortvergleich auf Basis bestehender Unterlagen fand nie statt, die Notwendigkeit der Einrichtung wurde zu keiner Zeit belastbar belegt. Das Vorhaben scheint entgegen vieler Sachargumente rein politisch motiviert zu sein“, schreibt die Bürgerinitiative „Atomfreies 3-Ländereck“ in einer Pressemitteilung.

Mehr zum Thema