Aus den in ganz Deutschland verteilten Zwischenlagern sollen Behälter mit radioaktivem Müll nach Würgassen gebracht werden, ehe sie von dort ins Endlager Konrad in Salzgitter gelangen. Das soll eine neue Reihe von Erklärfilmen verdeutlichen. - © BGZ
Aus den in ganz Deutschland verteilten Zwischenlagern sollen Behälter mit radioaktivem Müll nach Würgassen gebracht werden, ehe sie von dort ins Endlager Konrad in Salzgitter gelangen. Das soll eine neue Reihe von Erklärfilmen verdeutlichen. | © BGZ
NW Plus Logo Beverungen

Atom-Lager: BGZ stützt sich auf 54 Jahre altes Gutachten

Die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung präsentiert einen ersten Erklärfilm und nimmt Stellung zur Diskussion um den sicheren Baugrund.

Manuela Puls

Beverungen-Würgassen. Die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung startet eine neue Informationsoffensive zum geplanten Logistikzentrum in Würgassen. Sie lässt eine Reihe von Erklärfilmen zu dem bundesweit bedeutsamen Atommüll-Zwischenlager erstellen – die erste Folge ist jetzt auf der Homepage und auf Youtube abrufbar. „Wir haben versucht, die Notwendigkeit des Logistikzentrums einfacher und deutlicher zu erklären", so Bereichsleiter Heinz-Walter Drotleff von der BGZ in einer Pressekonferenz...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema