0
Ein Mann aus Höxter versuchte nach einem Unfall, die Polizei zu täuschen. Dank eines Zeugen flog er auf. Symbolbild. - © David Schellenberg
Ein Mann aus Höxter versuchte nach einem Unfall, die Polizei zu täuschen. Dank eines Zeugen flog er auf. Symbolbild. | © David Schellenberg

Höxter/Beverungen Unfallfahrer aus Höxter macht sich doppelt strafbar

Ein 69-Jähriger belügt offenbar die Polizei

01.12.2019 | Stand 01.12.2019, 20:35 Uhr

Beverungen/Höxter. Dreister geht es kaum: Ein Zeuge hatte am Freitag gegen 11.20 Uhr, auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters an der Blankenauer Straße in Beverungen einen Verkehrsunfall beobachtet. Der Fahrer eines roten Opel war beim Ausparken gegen den braunen Opel eines 61-Jährigen aus Bad Karlshafen gestoßen. Was dann passierte, erlebt die Höxteraner Polizei nur selten. Der zunächst unbekannte Unfallverursacher sah sich den entstandenen Schaden an, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten, berichtet Markus Tewes von der Kreispolizeibehörde Höxter. Der Zeuge wartete auf den geschädigten Fahrzeughalter und teilte diesem das Kennzeichen des verursachenden Opel mit. An dem braunen Opel war ein Schaden von etwa 800 Euro entstanden. Von zu Hause aus die Polizei angerufen Als der Halter des geflüchteten Autos festgestellt werden sollte, wurde bekannt, dass dieser seinerseits von zu Hause aus die Polizei angerufen hatte. Es handelt sich um einen 69-Jährigen aus Höxter. Er hatte angegeben, dass er erst jetzt bemerkt habe, dass ein anderer Autofahrer auf dem Parkplatz in Beverungen gegen sein Auto gefahren und von der Unfallstelle geflüchtet sei. Eine andere Streife der Polizei hatte diesen Unfall bereits aufgenommen. Auf Grund der Angaben des Zeugen besteht der Verdacht, dass der Höxteraner den Verkehrsunfall verursacht und eine Verkehrsunfallflucht begangen hat, so Markus Tewes. Eine Straftat. Gegen ihn wurde außerdem noch ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des Vortäuschens einer Straftat eingeleitet. Weitere Zeugen des Vorfalls sollten sich unter Tel. (0 52 71) 96 20 beim Verkehrskommissariat der Polizei in Höxter melden.

realisiert durch evolver group