Der Ausblick vom Kamm des Nonnensteins ist zurzeit einfach grandios. Trotzdem sollten dereinst wieder große Bäume den Hang bevölkern. - © Meiko Haselhorst
Der Ausblick vom Kamm des Nonnensteins ist zurzeit einfach grandios. Trotzdem sollten dereinst wieder große Bäume den Hang bevölkern. | © Meiko Haselhorst

NW Plus Logo Rödinghausen Die Natur am Nonnenstein in Rödinghausen erholt sich

Viel geregnet hat es in diesem Frühling noch nicht. Dem Baum-Nachwuchs auf dem Nonnenstein scheint es bislang trotzdem ganz gut zu gehen. Woran liegt das?

Meiko Haselhorst

Rödinghausen. Nonnenstein, 14 Uhr, eine ehemalige Fichtenschonung am Südhang: Die Sonne sticht, die Luft flimmert, der Boden ist trocken und warm, es riecht nach Holz und Harz. Der Mai bietet uns in diesen Tagen einen Vorgeschmack auf den Sommer. Für die Menschen ist das eine tolle Sache. Für die Bäume beginnt nun womöglich die nächste Stressphase, zumal März und April nicht besonders feucht waren. Was macht das mit den Bäumen – insbesondere mit dem Nachwuchs auf den freigewordenen Flächen? Muss man sich schon wieder Sorgen machen?

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!