Das in Zisternen gesammelte Regenwasser kann unter anderem im Garten zum Einsatz kommen. Das spart Trinkwasser. - © Christin Klose/dpa
Das in Zisternen gesammelte Regenwasser kann unter anderem im Garten zum Einsatz kommen. Das spart Trinkwasser. | © Christin Klose/dpa

NW Plus Logo Löhne Was die Stadt gegen die Wasserknappheit unternehmen will

Um etwas gegen die Trockenheit zu unternehmen, soll in Zisternen Regenwasser gesammelt werden. Für ein Förderprogramm stehen 15.000 Euro zur Verfügung.

Dirk Windmöller

Löhne. Die Trinkwasserampel steht auf Rot. Das Wasser ist knapp im unteren Werretal. Da passt die Entscheidung des Planungsausschusses in die Zeit: Die Stadt soll ein Förderprogramm für den Einbau von Zisternen auflegen. Dafür sollen zunächst 15.000 Euro bereit gestellt werden.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema