Im Jahr 2014 standen nach Starkregen die Felder der Biogärtnerei Ulenburg unter Wasser. - © Copyright (c) 2014 by Ulf Hanke. All rights reserved.
Im Jahr 2014 standen nach Starkregen die Felder der Biogärtnerei Ulenburg unter Wasser. | © Copyright (c) 2014 by Ulf Hanke. All rights reserved.

NW Plus Logo Löhne Wie sich die Stadt auf Starkregen vorbereitet

Der Klimawandel sorgt dafür, dass große Regenmengen in kurzer Zeit fallen. Bald kann jeder Bürger sehen, ob sein Haus in einem Gebiet liegt, wo Gefahr droht.

Dirk Windmöller

Löhne. Große Regenmengen innerhalb von kurzer Zeit auf einer überschaubaren Fläche haben auch in Löhne in den vergangenen Jahren immer wieder Schäden angerichtet. An das Pfingsthochwasser 1997 können sich noch viele Menschen erinnern. "In den letzten 25 Jahren hatten wir allerdings noch stärkeres Hochwasser", sagt Ralf Isemann, Experte für Gewässer bei der Stadtverwaltung. Die Stadt müsse sich darauf einstellen, dass die Starkregenereignisse zunehmen werden.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema