0
Falk Georgi (l.) und Georg Hofemann vom ADFC in Löhne zeigen die schwierige Situation an der Werster Straße. Hinter ihnen ist die Fußgänger-Ampel zu sehen, die für Fahrradfahrer eher umständlich zu erreichen ist. - © Judith Gladow
Falk Georgi (l.) und Georg Hofemann vom ADFC in Löhne zeigen die schwierige Situation an der Werster Straße. Hinter ihnen ist die Fußgänger-Ampel zu sehen, die für Fahrradfahrer eher umständlich zu erreichen ist. | © Judith Gladow
Löhne

Fahrradklima-Test: Viel Luft nach oben in Löhne

Der ADFC hat die Ergebnisse seiner bundesweiten Befragung aus dem Jahr 2020 veröffentlicht. Löhne schneidet dabei besser ab als zuvor, landet aber nur auf Platz 249 unter gleichgroßen Städten.

Judith Gladow
22.03.2021 | Stand 19.03.2021, 18:58 Uhr

Löhne. Georg Hofemann und Falk Georgi stehen mit ihren Fahrrädern und gelben ADFC-Westen in der Einmündung Am Bach an der Werster Straße. Immer wieder sausen mit lautem Motorengeräusch Lkw auf der Landesstraße vorbei. Hofemann, Sprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club, muss darum sehr laut durch seine Atemschutz-Maske sprechen. "Das hier ist ein Beispiel dafür, was für Fahrradfahrer in Löhne schiefläuft", erklärt er und deutet auf die Fußgängerampel, deren Bedienung für die kreuzenden Radfahrer äußerst umständlich ist. Anlass, diesen "neuralgischen Punkt" im Radwegenetz der Stadt noch einmal in den Blick zu nehmen, ist der Fahrradklima-Test 2020 des ADFC. Dessen Ergebnisse sind gerade veröffentlicht worden.

Mehr zum Thema