Das Vorgehen des Verkehrsministeriums in Sachen ICE-Trasse bringt heimische SPD-Abgeordnete auf die Palme. - © Pixabay/Symbolfoto
Das Vorgehen des Verkehrsministeriums in Sachen ICE-Trasse bringt heimische SPD-Abgeordnete auf die Palme. | © Pixabay/Symbolfoto
NW Plus Logo Bad Oeynhausen/Löhne

ICE-Trasse: SPD-Abgeordnete kritisieren Verkehrsminister Scheuer scharf

Die Deutsche Bahn hat am 24. November den Planungsauftrag für eine Schnellfahrtstrecke zwischen Bielefeld und Hannover erhalten, aber bisher nur Auszüge veröffentlicht.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen/Löhne. Die SPD-Bundestagsabgeordneten zwischen Bielefeld und Hannover kritisieren in Sachen ICE-Trasse eine „Verschleierungspolitik“ von Bundesverehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seinem Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU). Wiebke Esdar, Matthias Miersch, Achim Post, Stefan Schwartze und Marja-Liisa Völlers kündigen dem Koalitionspartner in der Bundesregierung Widerstand an und sagen: „Es reicht!“ Die Abgeordneten fühlen sich offenbar veräppelt und beziehen sich auf die Informationspolitik des Verkehrsministeriums...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema