Der Interkommunale Radweg soll Pendler motivieren, auf der vielbefahrenen Strecke aufs Zweirad umzusteigen. - © Pixabay/Symbolbild
Der Interkommunale Radweg soll Pendler motivieren, auf der vielbefahrenen Strecke aufs Zweirad umzusteigen. | © Pixabay/Symbolbild

NW Plus Logo Hiddenhausen/Herford/Bünde Wo die längste Fahrradstraße im Kreis entstehen könnte

Bünde, Herford und Hiddenhausen planen einen Interkommunalen Radweg, um den Radverkehr zu stärken. So könnte die Strecke verlaufen.

Susanne Barth

Hiddenhausen. Für Pendler auf dem Rad soll es in Zukunft sicher und komfortabel durch Hiddenhausen nach Herford und Bünde gehen. Die drei Kommunen planen einen Interkommunalen Radweg. 13,5 Kilometer lang ist die Strecke. Der längste Teil (7,4) verläuft auf dem Gebiet der Gemeinde. Hier soll auch die längste Fahrradstraße im Kreis entstehen. Drei Routen hat die Planungsgemeinschaft Verkehr Dargel Hildebrandt (PGV) entwickelt - Projektleiterin Annika Wittkowski favorisiert eine davon und stellt die Strecke im Gemeindeentwicklungsausschuss vor.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema