Von 15.498 Wahlberechtigte in der Gemeinde Hiddenhausen, hatten 9.233 gewählt. Etwa die Hälfte aller, die gewählt hatten, waren Briefwähler. - © dpa/Fabian Strauch
Von 15.498 Wahlberechtigte in der Gemeinde Hiddenhausen, hatten 9.233 gewählt. Etwa die Hälfte aller, die gewählt hatten, waren Briefwähler. | © dpa/Fabian Strauch

NW Plus Logo Hiddenhausen Beteiligung liegt über dem Landesdurchschnitt: So hat Hiddenhausen gewählt

Die Gemeinde wählt rot und spricht sich damit erneut für Christian Dahm aus. Auch die Grünen legen an Punkten zu. Die größte Wahlverliererin ist die FDP.

Anastasia von Fugler

Hiddenhausen. Die Wahlen sind durch, das vorläufige Ergebnis der Landtagswahlen steht fest. Auf Landesebene bedeutet das ein erneuter Erfolg für die CDU und ein historisch schlechtes Ergebnis für die SPD. Im Kreis Herford jedoch konnten die Sozialdemokraten auch jubeln. Mit Christian Dahm aus dem Wahlkreis 90 (Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen) und Christian Obrok aus dem Wahlkreis 91 (Bünde, Kirchlengern, Rödinghausen, Löhne und Teile der Stadt Bad Oeynhausen) ziehen zwei Parteikollegen ins Düsseldorfer Parlament ein.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema