Die Siedlungsgenossenschaft B&S hat einen Bestand von 1.430 Wohnungen. Die gestiegenen Energiekosten sind derzeit ein wichtiges Thema. - © Martina Chudzicki
Die Siedlungsgenossenschaft B&S hat einen Bestand von 1.430 Wohnungen. Die gestiegenen Energiekosten sind derzeit ein wichtiges Thema. | © Martina Chudzicki

NW Plus Logo Kreis Herford Wegen Gas-Not: Wohnungsverband schlägt Alarm

Vermieter müssen bei Energiekosten oft in Vorleistung gehen. Die gestiegenen Kosten sorgen dafür, dass die Abschlagszahlungen nicht mehr ausreichen.

Florian Weyand

Kreis Herford. Die hohen Preissteigerungen auf dem Gas-Markt bereiten vielen Mietern große Sorgen. Aber auch bei Wohnungsbaugesellschaften steigt die Angst vor hohen Kosten. Die Unternehmen sind es, die für ihre Vermieter bei den Versorgern oft in Vorleistung treten müssen. So können laut einer neuen Umfrage des Gesamtverbands der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), 38 Prozent der Wohnungsunternehmen die Gaspreissteigerungen nicht aus eigenen Mitteln bewältigen. Wie sieht die Lage bei der B&S Bau- und Siedlungsgenossenschaft mit Sitz in Bünde aus, die zu den größten Wohnungsgenossenschaften im Kreis Herford gehört?

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema