Isa Buchholz (Fachberatung städtische Kindertageseinrichtungen, v. l.), Alwin Offel (Teamleitung Kindertagesbetreuung/Jugendamt), heilpädagogische Fachkraft Jennifer Brandt und Leiterin der Kita und Familienzentrum Bornbrede, Claudia Josef. - © Susanne Barth
Isa Buchholz (Fachberatung städtische Kindertageseinrichtungen, v. l.), Alwin Offel (Teamleitung Kindertagesbetreuung/Jugendamt), heilpädagogische Fachkraft Jennifer Brandt und Leiterin der Kita und Familienzentrum Bornbrede, Claudia Josef. | © Susanne Barth

NW Plus Logo Herford Mehr auffällige Kinder: "Als ich angefangen habe, waren es Einzelfälle"

Jennifer Brandt unterstützt als Heilpädagogin Kita-Kinder, die aufgrund ihrer körperlichen, seelischen oder sozialen Fähigkeiten in ihrer Entwicklung gefördert werden müssen. "Kein Kind verhält sich grundlos so."

Susanne Barth

Herford. Schreien, treten, mit Spielzeug werfen, kneifen, beißen, kratzen: Die Zahl der Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten steigt. "Als ich hier angefangen habe, waren es Einzelfälle", sagt die Leiterin der Kita Bornbrede, Claudia Josef. Die Zahl der Kinder, die die Erzieher aufgrund von Entwicklungsdefiziten kaum mehr händeln können, hat "unglaublich zugenommen".Das kann Alwin Offel vom Jugendamt der Stadt bestätigen: "Vor zehn Jahren gab es in allen Kitas gut 50 Integrationskinder, heute sind es mehr als 100." Auch die Qualität der Auffälligkeiten habe sich gesteigert...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema