NW News

Jetzt installieren

NW Plus Logo Kommentar Das große Problem mit dem kleinen Pieks: Prämien sind ein falsches Zeichen

Nicht einmal die Hälfte aller Menschen im Kreis Herford sind geimpft. Gegen die Impfmüdigkeit gibt es verschiedene Wege. Ein Erfolg ist die Aktion an der A 2, die unbedingt Nachahmer finden sollte.

Susanne Barth

Herford. Mit dem Start der Ferien wird weniger geimpft. Obwohl es endlich ausreichend Impfstoff gibt, gehen die Terminvereinbarungen in den Impfzentren und den Hausärzten zurück. Dabei ist im Kreis Herford nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung vollständig immunisiert. Tritt eine Impfmüdigkeit ein? Die Ärzte mutmaßen, dass es auch am Urlaub liegt. Einige wollen sich scheinbar lieber die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, statt einen Pieks in den Oberarm zu kriegen. Impfen an der A 2 - einfach und schnell Hier setzen die Aktionen außerhalb von Arztpraxis und Impfzentrum an...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema