Rettungsdienst und Polizei sind bei Unfällen schnell vor Ort. - © Symbolfoto: Jens Reichenbach
Rettungsdienst und Polizei sind bei Unfällen schnell vor Ort. | © Symbolfoto: Jens Reichenbach
NW Plus Logo Enger/Spenge

Unfall-Hotspots: Wo es in Enger und Spenge kracht

Der bundesweite Unfallatlas macht hier genaue Angaben. Wie die beiden Städte in Sachen Verkehrssicherheit im NRW-Vergleich der 396 Kommunen abschneiden.

Ekkehard Wind

Enger/Spenge. Die Zahl der Verkehrsunfälle in Enger ist im vergangenen Jahr gestiegen. Kam es 2019 in der Widukindstadt zu 58 Unfällen, so registrierten die Statistiker des Landes NRW im Zeitraum von Januar bis Dezember 2020 insgesamt 68 Unfälle. In Spenge blieb die Zahl nahezu konstant: 40 Unfällen im Jahr 2019 stehen 41 im vergangenen Jahr gegenüber. Im NRW-Vergleich der insgesamt 396 Städte und Gemeinden schneiden die beiden heimischen Kommunen relativ gut ab. Bezogen auf die Bevölkerung ereigneten sich die meisten Unfälle mit 9,3 Unfällen je 1.000 Einwohner in Heimbach (Kreis Düren)...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema