0
Kunst: Jenny, Robin und Ben verschönern die Fassade des Jugendzentrums Kleinbahnhof Enger. - © David Knapp
Kunst: Jenny, Robin und Ben verschönern die Fassade des Jugendzentrums Kleinbahnhof Enger. | © David Knapp

Enger Mit der Sprühdose gegen Rassismus

Eine Woche lang lernen Jugendliche in einem Workshop Graffiti sprühen. Dabei geht es nicht nur um Kunst, sondern den Weg dorthin

David Knapp
01.07.2019 | Stand 01.07.2019, 13:24 Uhr

Enger. Jenny schüttelt die Dose, dann sprayt sie türkise Farbe auf die Fassade. Stück für Stück verschwindet das Weiß hinter dem bunten Graffito. „Stop Rassismus" steht an der Wand vor Jenny. Eine Hand mit einem Herz in der Mitte ist dort zu sehen. „Ich habe mich vorher für Graffiti interessiert und über ein Praktikum im Jugendzentrum Zebra von dem Workshop erfahren", sagt sie. Die 16-Jährige ist eine der Jugendlichen, die nachmittags über fünf Tage am Jugendzentrum Kleinbahnhof Enger zusammenkommen, um die Fassade unter fachlicher Anleitung aufzuhübschen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group