An der Baustelle am Bünder Bahnhof wird derzeit noch gearbeitet. - © Florian Weyand
An der Baustelle am Bünder Bahnhof wird derzeit noch gearbeitet. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Bünde Neuer Bahnhof: Handwerker berichtet von Pleiten, Pech und Pannen

Der Bünder Bahnhof öffnet später und wird deutlich teurer. Doch woran liegt es? Ein Handwerker berichtet gegenüber der NW, welche Kuriositäten er auf der Baustelle erlebt hat.

Florian Weyand

Bünde. Der Bünder Bahnhof wird noch einige Monate eine Baustelle bleiben. Erst Corona, nun der Krieg – und zwischendurch immer mal Materialmängel: Glaubt man der Verwaltung, sollen diese Gründe zum stetigen Verzug und zu Kostensteigerungen geführt haben. Nun hat sich ein Handwerker an die NW gewandt. Der Mann hat viele Monate auf der Bahnhofsbaustelle gearbeitet und schildert, was aus seiner Sicht alles schiefgelaufen ist. „Man kann es mit Worten kaum beschreiben, eine katastrophale Baustelle“, sagt der Arbeiter.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!