Provisorische Ampeln regeln derzeit den Verkehr an der Kreuzung am Ärztehaus in Ennigloh. - © Niklas Krämer
Provisorische Ampeln regeln derzeit den Verkehr an der Kreuzung am Ärztehaus in Ennigloh. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Bünde Neue Ampel-Technik für viel befahrene Kreuzung

Die Ampeln an der Kreuzung am Ärztezentrum Ennigloh wurden vor geraumer Zeit abgebaut. Seitdem regelt eine provisorische Anlage den Straßenverkehr. Wie lange noch?

Niklas Krämer

Bünde. Vor geraumer Zeit ist an der Kreuzung am Ärztezentrum in Ennigloh die Ampelanlage abgebaut worden. Seitdem regeln Behelfsampeln den Straßenverkehr. Was es mit der Aktion auf sich hat, erklärt Sven Johanning, Sprecher vom Landesbetrieb Straßen NRW. Der Landesbetrieb ist zuständig an der Kreuzung, da sich dort die Landesstraßen 775 und 557 kreuzen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!