Die Kante am Elsedamm soll bald der Vergangenheit angehören. - © Björn Kenter
Die Kante am Elsedamm soll bald der Vergangenheit angehören. | © Björn Kenter
NW Plus Logo Bünde

Ärger über gefährliche Kante auf dem Elsedamm

Zwei Leser haben die zu hohe Kante als gefährlich bemängelt. Die Stadt kündigt auf NW-Nachfrage baldige Abhilfe an.

Björn Kenter

Bünde/Kirchlengern. Seit einigen Monaten müssen Radfahrer auf dem Elsedamm an der Unterführung der Autobahn 30, unmittelbar an der Einmündung zur Sachsenstraße, über eine kleine, dennoch unangenehme Kante fahren. Im Lesertelefon melden sie sich zu Wort. "Seit dem Herbst vergangenen Jahres wurde der Weg im Bereich der Autobahnunterführung aufgerissen und die Fräskanten provisorisch mit kleinen Rampen ausgestattet. Ich empfinde diese Rampen als zu steil", schreibt ein NW-Leser aus Kirchlengern, der auf dem Elsedamm häufig mit dem Fahrrad unterwegs ist...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG