Die CDU fordert Video-Überwachung an öffentlichen Plätzen und Schulen in Bünde. Manche Bürger fordern sogar noch mehr und wollen Parkplätze und sogar das Umfeld von Schulen überwachen.  - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Die CDU fordert Video-Überwachung an öffentlichen Plätzen und Schulen in Bünde. Manche Bürger fordern sogar noch mehr und wollen Parkplätze und sogar das Umfeld von Schulen überwachen.  | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Kommentar

Der Ruf nach mehr Überwachung

Ist die Installation von Videokameras im öffentlichen Raum tatsächlich unverhältnismäßig, wenn die Aufnahmen zur Aufklärung von Verbrechen dienen könnten?

Gerald Dunkel

Bünde. Die Überwachung des öffentlichen Raums mit Kameras ist seit vielen Jahren schon ein umstrittenes Thema. „Big Brother is watching you“ – Der große Bruder passt auf dich auf – der große Bruder beobachtet dich. Wer kennt nicht Orwells „1984“? In der jüngeren Vergangenheit wurde der Ruf nach einer solchen Überwachung aber immer lauter. Gut, natürlich nicht als Werkzeug in einem totalitären Überwachungsstaat, sondern zur Abschreckung oder zur Aufklärung von Straftaten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG